Dietrich Alexander

von Plettenberg

Dr. Dieter Biewald, Berliner Kulturpolitiker (MdA)

Ich kenne und begleite das Werk Dietrich von Plettenberg‘s seit 1980. Er experimentiert immer mit neuen Materialien, neuen Stoffen, neuenSchreibweisen, neuen Motiven. Er ist wie ein Dampfkessel, der voller Illusionen und Phantastereien kocht. Und allem – scheinbar vordergründig figürlichem setzt er bewußt hintergründig-absurdes oder gar korioses entgegen. Neben den doppel- und dreifach-deutigen Werken, die man beinahe einem anderen Maler zuschreiben kann, so offensichtlich hintergründig sind sie.

Mit dem bis heute nicht ganz unumstrittenen Magritte eint ihn die fotografisch genaue Darstellung in der Metamorphose von Gegenständen. Kaum ein Gegenstand, ohne daß er sich tatsächlich wie aus einer Puppe zu einem Schmetterling oder auch umgekehrt gewandelt hat. Dadurch bekommen die Bilder eine überhöhte Qualität, die sich sozusagen in Träumen erheben, ohne jedoch im platten Fotorealismus zu verfallen. Diesem Zweck dient auch die Vergrößerung und die Vergröberung der Proportionen und die nicht mehr im Begleittext stehenden Größenordnungen der Eigenfarben bis zum übertreibenden Witz als Anreißer zum Hinsehen.

Malerei und mehr...

Jahrgang 1944, geboren in Dresden.
1964 abgeschlossene Buchdrucker-ausbildung in Paderborn / Westfalen.
Gleichzeitiges Seminar bei dem Maler und Grafiker Professor Pink, Paderborn, intensives Zeichnen und Linolschnitte.
1966 Aufgabe des Druckerberufes -
1964 bis 1967 Bassist in div. Beatbands (Franky & Rockets,
The Safaris, The High Spirits)
Tourneen bis
1967
-------------------------------------------
Sept.
1967 Wechsel nach Berlin.
1969 Malerei erneut aufgenommen.
1972 bis 1982 erneut tätig als Drucker
1980 Mitglied im Berufsverband Bildener Künstler Berlin e.V.
1980 Gründung des Berliner Malerkreis
Seit
1982 freiberuflich als Maler, Fotograf, Autor...
1983 BerlinChanson "
Berlin ich liebe Dich" zur gleichnamigen Malerei-Ausstellung

Klick !

------------------------------------
Bis
1989 Bassist bei "Treibsand" und "DWD"

-------------------------------------
1990 Amateurfunk-Lizenz DL7FU

1991 bis 2003 Herstellung und Vertrieb eigener Weltkartengrafiken im Softwarebereich, parallel
vornehmlich Portraitmalerei
(Buchillustrationen, Fotografie, SchallplattenCover... )
Zwischen all den Jahren zahlreiche Ausstellungen in Berlin und Westdeutschland..

Ab 2006 Berliner MiniBÄR-Figuren- und -Malerei auf Fliesenmaterial.

Texte u. Verse...

2011. Filmarbeiten: Diverse Dokumentationen. U.a. "Der Trampelpfad der Künste" Doku über die Geschichte der Kleinen Weltlaterne in Berlin.

Seit 2006 kontinuierliche Gesellschaftsabende im Atelier. (50. Abend 2016)


< zurück